neusta software development: Entwicklung von Buchungsseiten für robinson.com und magiclife.com

Für den Relaunch der robinson.com und magiclife.com wurde neusta software development mit der Entwicklung der Buchungsseiten beauftragt. Hierbei stand eine leichte und komfortable Bedienung auf den gängigen Browsern sowie mobilen Endgeräten im Vordergrund. Kunden sollte es ermöglicht werden, auf einfachere Art und Weise weitere Zusatzprodukte wie eine Reiseversicherung oder einen Privat-Transfer hinzu zu buchen. Zugleich zielte das Projekt darauf ab, eine robuste Softwarelösung zu schaffen, in der keine Buchungen durch Fehler in der Anwendung oder in den unterliegenden Systemen verloren gehen.

Die Umsetzung

Seit Projektstart Ende 2013 arbeitet neusta software development eng mit dem Kunden TUI Deutschland GmbH und Agenturen, die sich z.B. um das Portal und die Suchseiten kümmern, zusammen. Agile Methoden wie SCRUM sorgen dafür einen regen Austausch mit dem Kunden sowie ein schnelles Umsetzen neuer Features. Die Qualität der Software gewährleisten die sogenannten Clean-Code-Prinzipien. Dahinter stecken testgetriebene Entwicklung und regelmäßige Integrationstests durch die Qualitätssicherung.

Die Webanwendung wurde sowohl im Frontend als auch im Backend mandantenfähig gestaltet. Das bedeutet, dass sich neue Mandaten nur durch anlegen in der Datenbank und Erstellen eines individuellen Designs einführen lassen. Umfangreiche Code-Änderungen sind in den meisten Fällen nicht notwendig. So laufen nun auf derselben Software und Infrastruktur die Buchungssei-ten für fünf verschiedene Mandaten: robinson.com (Deutschland und Schweiz) und magiclife.com (Deutschland, Österreich und Schweiz).

Die Herausforderung

Springt ein Nutzer der Seite heute von den Suchseiten der robinson.com oder magiclife.com in die Buchungssei-ten ein, findet er auf die Größe seines Endgerätes abgestimmte Seiten vor, die mithilfe des Foundation-Frameworks und auf Basis von TYPO3 CMS generiert wurden. Als TYPO3 Association Member ist das Unternehmen neusta software development aktiv an der Weiterentwicklung des offenen Content-Management-Systems beteiligt und kann, unter anderem durch bereits langjährige Erfahrungen, individuelle Extensions optimal auf den Kunden abgestimmt realisieren.
Die Buchungsseitenerstellung geschah zudem als One-Page AngularJS Anwendung, um die Performanceoptimierungen und Vorteile des modernen JavaScript-Frameworks zu nutzen und dem Kunden eine schnell reagierende Oberfläche zur Verfügung zu stellen.

Zusätzlich wurde das On-Site-Kommunikations-Tool von iAdvize im Frontend implementiert, welches den Kunden eine individuelle Beratung durch die Mitarbeiter des Service-Centers auf der jeweiligen Seite ermöglicht. Hier können Kunden z.B. ihre Fragen direkt im Chat klären oder Hilfe bei der Buchung von einem Service-Mitarbeiter anfordern. Um die stetige Optimierung des Buchungsvorganges der einzelnen Mandanten voranzutreiben, wird unter anderem auch auf dem Einsatz des Google Tag Managers und die Ergebnisse von Google Analytics zurückgegriffen. Erste Erkenntnisse können so kurzfristig via Optimizely umgesetzt und in einem öffentlichen Feldtest gefestigt werden.

Innovationen

Im Hintergrund des Buchungssystems arbeitet ein Java-Backend, das auf Java 8 und den Java-EE-7-Standard setzt. Als Applikation Server wurde der WildFly Application Server gewählt, der auf dem ehemaligen JBoss Application Server basiert und ständig weiterentwickelt wird. Die Java-Backend Anwendung selbst bindet verschiedene REST- und XML-basierte Schnittstellen ein. Diese externen Schnittstellen bieten dem Java-Backend Dienste zur Abfrage von Verfügbarkeiten und zum Buchen der einzelnen Produkte. Das PHP-Frontend erhält vom Java-Backend eine einheitliche SOAP-Schnittstelle. Anfragen vom PHP-Frontend nimmt das Java-Backend an, transformiert diese und leitet sie an die jeweiligen externen Schnittstellen weiter. Um dies zu gewährleisten, ist eine Konfigurationsdatenbank notwendig, die Mappings, Konfigurations- und weitere Daten zum Anreichern der Antworten enthält. Hierzu zählen etwa Zugangsdaten für die externen Systeme, Länder, Regionen, Verpflegungen, Zimmertypen und mehr. Diese Daten hält ein Cache vor, der beim Systemstart aus der Datenbank befüllt wird, damit die Antworten des Java-Backend möglichst schnell sind. Die Bearbeitung dieser Konfigurationsdaten kann über ein JSF-basiertes Tool oder einfacher Datenbank-Skripte durchgeführt werden.

Das Ergebnis

Durch die Umsetzung wurden Buchungsseiten geschaffen, die für den Nutzer intuitiv bedienbar sind, dem Kunden alle notwendigen Information anzeigen und vielfältige Möglichkeiten zum Erstellen einer Reise mit individuellen Bausteinen liefern. Auch Smartphone- und Tablet-Nutzer bedienen das Angebot der Seite Dank Responsive-Design komfortabel.

Eingesetzte Technologien

  •      PHP
  •      TYPO3
  •      JavaScript
  •      AngularJS
  •      Java 8
  •      Java EE 7
  •      Wildfly Application Server
  •      SOAP

Kunde: TUI Deutschland GmbH

Realisiert durch: neusta software development

kunde

realisiert durch

:: Erstellung von Buchungsseiten:: Fokus auf komfortabler Bedienung:: Responsives Design

kontaktdaten

ihre nachricht

spam-schutz

Bitte geben Sie die abgebildeten Zeichen ein.

kontaktdaten

ihre nachricht

spam-schutz

Bitte geben Sie die abgebildeten Zeichen ein.